AP-Fotograf, seit 2004 in der irakischen Stadt Falludscha. 2005 gewann er zusammen mit Kollegen einen Pulitzer-Preis für die Bildberichterstattung über den Irak-Konflikt. Im Jahr darauf wurde er verhaftet und verbrachte mehr als zwei Jahren in einem Gefängnis der US-Streitkräfte im Irak. Wegen seiner Berichterstattung über Aktionen von Aufständischen wurde Hussein verdächtigt, in Verbindung mit den Rebellen zu stehen. Anklage wurde aber nie erhoben. "Ich habe zwei Jahre im Gefängnis verbracht, obwohl ich unschuldig war, sagte der Foto-Journalist nach seiner Freilassung im April 2008. Im gleichen Jahr wurde er mit dem International Press Freedom Award ausgezeichnet.