ehemaliger Chefredakteur von ddp, von 1999 bis 2005. Schumacher trieb den Ausbau von ddp mit der Gründung von Regionalbüros und dem Aufbau eines eigenen Bilderdienstes voran. Dennoch blieben die Erträge gering, so dass Schumacher am 8.9.2004 Insolvenzantrag stellen musste. Mit der Übernahme durch die Investmentgesellschaft Arques wurde die Fortsetzung des Agenturbetriebs ermöglicht - damit begann aber zugleich auch die Entwicklung zur dapd der Finanzinvestoren Martin Vorderwülbecke und Peter Löw, die 2012 in der Insolvenz mündete.