ehemaliger Geschäftsführer von AP Deutschland, vom 2005 bis zum Ende der AP GmbH 2009. Mit 42 Jahren trat er die Nachfolge von Albert Rippinger an. Nach einer Ausbildung zum Diplomingenieur der Elektrotechnik sammelte Lux eine Vielzahl von IT- und Management-Erfahrungen. Bei Reuters führte er unter anderem die Geschäfte in Prag. Bei AP führte Lux den Titel eines Regional General Managers führen und war neben den Geschäften für Deutschland, die Schweiz und Österreich auch für die AP-Unternehmungen in Osteuropa zuständig. Nach dem Aus von AP Deutschland war Lux bis 2014 in der Geschäftsführung des Deutschen Sparkassen-Verlags tätig.