Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen wird immer internationaler und ändert deswegen in Deutschland sein Logo: Das neue Image integriert die Abkürzung der 1985 in Frankreich gegründeten Reporters Sans Frontières, RSF. Im Sinne eines einheitlichen Auftritts aller Büros und Sektionen falle auch das bisherige Kürzel der deutschen Organisation weg, erklärte Vorstandssprecher Michael Rediske. Statt ROG heißt es nun RSF. In Deutschland ist RSF seit 1994 aktiv gegen Verletzungen der Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit und engagiert sich für inhaftierte Journalistinnen und Journalisten. 

 

Toogle Right