ehemaliger AFP-Generaldirektor, von 2000 bis 2005. Sein vorzeitiger Rücktritt fiel mit einem Misstrauensvotum der Belegschaft zusammen, die Eveno die Verletzung journalistischer Grundsätze vorwarf. Dabei ging es um die Aushändigung von AFP-Fotos an die Polizei. Die Fotos dokumentierten einen Angriff von etwa zehn Personen auf einen Zivilipolizisten während einer Demonstration am 1. Oktober in der korsischen Stadt Bastia. Die Gewerkschaften CGT, SNJ, FO, CFDT, Sud, CGC und CFTC riefen ihre Mitglieder daraufhin zu dem Misstrauensvotum gegen die Geschäftsführung auf.