Der journalistische Geschäftsbereich des Informationskonzerns Thomson Reuters hat im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung um vier Prozent auf 304 Millionen Dollar erzielt. Damit hat die Nachrichtenagentur einen Anteil von 2,7 Prozent am Gesamtumsatz (11,166 Mrd). Allein im vierten Quartal ging es mit Reuters News um fünf Prozent nach oben, auf einen Quartalsumsatz von 77 Millionen Dollar. Damit schneidet die News-Sparte besser ab als der Gesamtkonzern, bei dem der Quartalsumsatz um ein Prozent auf 2,860 Milliarden Dollar zurückging. Der Quartalsbericht enttäuschte die Wall Street, der Aktienkurs verlor bei Eröffnung 3,2 Prozent an Wert. 

 

Toogle Right