Mobile Videos müssen anders gestaltet sein als Web-Videos für den Desktop-Empfang - aus dieser Erkenntnis heraus hat Reuters jetzt sein Video-Angebot ausgebaut. Online-Medien können dabei kurze Clips mit einer Dauer von 30 bis 60 Sekunden in ihre Seiten einbinden, die ohne Audio auskommen - weil die meisten beim Blick auf den Smartphone keine Kopfhörer in den Ohren haben und Mitmenschen nicht mit Audio stören wollen. 

Die Nutzer sind eingeladen, die Videos in sozialen Netzwerken zu teilen oder in eigenen Webseiten einzubetten: 

 

zum Start werden Videos mit Untertiteln in Englisch und Spanisch angeboten, weitere Sprachen sollen folgen, wie Reuters in einem Blog-Post ankündigt.

Toogle Right