Auf einer Konferenz des International Press Telecommunications Council (IPTC) haben zwei schwedische Firmen ihre Ansätze zum Roboter-Journalismus vorgestellt. Mittmedia hat einen Bot zum Schreiben von Wettervorhersagen entwickelt, der Daten des Schwedischen Meteorologischen und Hydrologischen Instituts auswertet. Außerdem bietet Mittmedia automatisierte Sportberichte zu 90 000 Vereinsteams an - hier kommen die Informationen von Everysport API. 

Nicht die Generierung von Texte, sondern das Auffinden von Informationen sind das Thema von Journalism++, einem u.a. auch in Köln aktiven Netzwerk, das sich als Agentur für datenbasierte Kommunikation sieht. Mit dem Tool Marple will das Projekt lokale Recherchen mit öffentlich verfügbaren Daten unterstützen. Erste Beispiele sind Fahrraddiebstähle in Göteburg und eine Rekordzahl von Drogendelikten in Sollefteå. Die Möglichkeiten von Open Data würden im Journalismus bislang viel zu wenig genutzt, sagt Journalism++-Gründer Jens Finnäs. Wir denken nicht, dass Roboter Journalisten ersetzen. Aber wir sind zuversichtlich, dass Automatisierung den Journalismus intelligenter und effizienter machen kann, und dass es noch Tausende von nicht erzählten Geschichten gibt.

mehr im Beitrag von IPTC

Toogle Right