Drei Korrespondenten der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua müssen mit Ablauf ihrer Visa zum Monatsende das Land verlassen, wie chinesische und indische Medien berichten. Unter ihnen ist der Bürochef in Neu-Delhi, Wu Qiang. Offizielle Gründe wurden nicht genannt. Nach Informationen der Hindustan Times sollen zwei der Xinhua-Journalisten ohne Genehmigung und unter Angabe falscher Identitäten Siedlungen von Exil-Tibetern besucht haben:

 

Bericht der Zeitung Hong Kong Free Press

Bericht der indischen Zeitung The Hindu

Toogle Right